Certqua Siegel AZWV klein 4c

IT / Office

In unseren modularen IT-Bausteinen lernen, erweitern oder vertiefen Sie den Umgang mit dem Betriebs­system Microsoft Windows 10 sowie mit der Anwender­software Microsoft Office 2016.

Am Ende der IT-Quali­fizierung erhalten Sie ein aussage­fähiges Teil­nahme­zertifikat mit den Lern­inhalten. Darüberhinaus erhalten Sie die Möglich­keit, den ECDL (Euro­päischer Computer-Führer­schein) oder den MOS (Microsoft Office Specialist) abzulegen.

tastatur

Module / Inhalte

  • MS Word Grundlagen / Aufbaukurs & Grundlagen Windows - Textverarbeitung, IT-Grundlagen, Betriebssystem Windows 10
  • MS Excel Grundlagen / Aufbaukurs - Tabellenkalkuation, arbeiten mit Formeln und Funktionen
  • MS PowerPoint & MS Outlook / Internet - Bildschirmprästentationen, E-Mail-Verwaltung, Internetrecherche
  • MS Access 1 - Grundlagen Datenbank
  • MS Access 2 - Entwicklung Datenbank
  • MS Project - Projektmanagement - Umsetzen von komplexen Projekten, lösen interdisziplinärer Problemstellungen

Einstieg / Dauer

Der Einstieg in unsere modulare kaufmännische Qualifizierung, zur der auch diese IT/Office-Bausteine gehören, ist grundsätzlich jederzeit möglich. Die jeweilige Verweildauer richtet sich nach den gebuchten Inhalten.

Flyer

Für detaillierte Informationen zu Inhalten, Schulungszentren etc. klicken Sie auf den Flyer:

Module 81

 

Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dem Hinweisgeberschutzgesetz

Verantwortliche Stelle:

Kölner Wirtschaftsfachschule für theoretische und angewandte Betriebswirtschaft - Wifa-Gruppe – GmbH
Koblenzer Straße 121-123
53177 Bonn

Datenschutzbeauftragter:

datenschutz@wifa.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Wifa Gruppe - Kölner Wirtschaftsfachschule verarbeitet personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG), um Hinweise auf Rechtsverstöße im Unternehmen entgegenzunehmen und zu bearbeiten.

Empfänger der Daten:

Die Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und nur an Mitarbeiter der Kölner Wirtschaftsfachschule weitergegeben, die zur Bearbeitung des Hinweises erforderlich sind. In Ausnahmefällen kann eine Weitergabe an Behörden oder Gerichte erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Speicherdauer:

Die Daten werden drei Jahre nach Abschluss des Verfahrens gelöscht (§ 11 Abs. 5 HinSchG).

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten.

Beschwerderecht:

Sie haben das Recht, sich bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

Hinweispflicht:

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten anzugeben. Allerdings kann Hinweisen ohne jede Möglichkeit zur Kontaktaufnahme nicht immer vollumfänglich nachgegangen werden.