Certqua Siegel AZWV klein 4c

Vorbereitung zur kaufmännischen Abschlussprüfung vor der IHK

Externenprüfung

Sie waren bereits länger im kaufmännischen Bereich tätig und möchten Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch einen anerkannten kaufmännischen Berufsabschluss erheblich erhöhen. Dann ist die Externenprüfungsvorbereitung genau das Richtige für Sie.
web externen

Schulungsinhalte

Die Lehrgangsinhalte richten sich nach dem angestrebten Berufsabschluss und ihrem persönlichen Bedarf. Diesen ermitteln wir in einem vorangehenden Einstufungsgespräch und erstellen einen auf Sie zugeschnittenen Lehrplan.

Zulassungsvoraussetzungen

Um an der Externenprüfung teilnehmen zu können, müssen Sie mindestens das 1,5 fache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf gearbeitet haben, in dem Sie die Prüfung ablegen wollen.

Einstieg / Dauer

Der Einstieg zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung (Externenprüfung) ist grundsätzlich jederzeit möglich. Im Einzelfall hängt dieser von den Prüfungsterminen der IHK und Ihrer Verweildauer bei uns ab.

Flyer

Für detaillierte Informationen zu Inhalten, Schulungszentren etc. klicken Sie auf den Flyer:

IHK Extern web

 

IHK-Abschlüsse

Auf folgende kaufmännische Berufsabschlüsse können wir Sie im Rahmen dieser Maßnahme vorbereiten:
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Industriekaufleute
  • Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement
  • Kaufleute im E-Commerce
  • Kaufleute im Einzelhandel
  • Fachkraft Lagerlogistik
Das Angebot kann - je nach Standort - variieren und evtl. sind auch weitere Abschlüsse möglich. Bitte fragen Sie nach!

Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dem Hinweisgeberschutzgesetz

Verantwortliche Stelle:

Kölner Wirtschaftsfachschule für theoretische und angewandte Betriebswirtschaft - Wifa-Gruppe – GmbH
Koblenzer Straße 121-123
53177 Bonn

Datenschutzbeauftragter:

datenschutz@wifa.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Wifa Gruppe - Kölner Wirtschaftsfachschule verarbeitet personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG), um Hinweise auf Rechtsverstöße im Unternehmen entgegenzunehmen und zu bearbeiten.

Empfänger der Daten:

Die Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und nur an Mitarbeiter der Kölner Wirtschaftsfachschule weitergegeben, die zur Bearbeitung des Hinweises erforderlich sind. In Ausnahmefällen kann eine Weitergabe an Behörden oder Gerichte erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Speicherdauer:

Die Daten werden drei Jahre nach Abschluss des Verfahrens gelöscht (§ 11 Abs. 5 HinSchG).

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten.

Beschwerderecht:

Sie haben das Recht, sich bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

Hinweispflicht:

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten anzugeben. Allerdings kann Hinweisen ohne jede Möglichkeit zur Kontaktaufnahme nicht immer vollumfänglich nachgegangen werden.