Certqua Siegel AZWV klein 4c

Vorbereitung auf die Prüfung zum/zur Bilanzbuchhalter/in (IHK)

  • 610 Unterrichtseinheiten
  • 10 digitale Studienbriefe inkl. Videos

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

Darum Bilanzbuchhalter werden!

Die berufliche Fortbildung zum Bilanzbuchhalter ist eine Aufstiegsfortbildung, die bundeseinheitlich geregelt ist in der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter und Geprüfte Bilanzbuchhalterin (Bilanzbuchhalterprüfungsverordnung - BibuchhFPrV) vom 26.10.2015. Grundsätzlich besteht keine Vorgabe, wie man sich die prüfungsrelevanten Inhalte erarbeitet.

Kreativität, Analysefähigkeiten und Durchsetzungsvermögen in verbaler und nonverbaler Form sind Merkmale eines Bilanzbuchhalters bzw. einer Bilanzbuchhalterin.

Bilden Sie sich weiter zum/r geprüften Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in (IHK) und profitieren Sie von den Zukunftschancen dieser Berufssparte.

Wir bieten Ihnen  die optimale Vorbereitung auf diese Prüfung an, wobei die Lerninhalte neun Wissenssegmente umfassen:

  1. Wie erstellt man Jahresabschlüsse nach nationalem Recht unter Berücksichtigung der Rechtsformen der Betriebe?
  2. Welche Bedeutung ist dem Steuerrecht in den wesentlichen betrieblich bedeutsamen Steuerarten beizumessen?
  3. Welche wesentliche Regelungen der International Financial Reporting Standards und der International Accounting Standards mit den entsprechenden nationalen Rechtsnormen muss man kennen und vergleichen können?
  4. Welche Aufgaben übernimmt die Kosten- und Leistungsrechnung und welchen Beitrag leistet sie zu einer strategischen Unternehmensführung?
  5. Welche Aussagen liefern uns die Unternehmenszahlen für Planungs- und Kontrollentscheidungen und wie können wir sie sinnvoll auswerten und interpretieren?
  6. Wie lässt sich ein internes Kontrollsystem in der Organisation und im Finanz- und Rechnungswesen umsetzen?
  7. Welche Lösungsansätze ergeben sich für die Planung und Abwicklung finanzwirtschaftlicher Vorgänge?
  8. Welche gängigen Konzepte sind zur Führung von Mitarbeiter/innen im Unternehmen und zu ihrer Förderung im Rahmen der Personalentwicklung geeignet?
  9. Welche Merkmale charakterisieren die Organisation und Durchführung der Berufsausbildung?

Fragen und Antworten sehen Sie auf unseren FAQ-Sheet.

Frau Ulrike Geismann

geismann

Steuerberaterin / Diplom Kauffrau (FH) / Bilanzbuchhalterin (IHK)

  • Buchhaltung
  • Jahresabschluss
  • betriebliche Steuern

Herr Rolf Stahlberger

rolf stahlberger

Diplom Kaufmann/Diplom Volkswirt

  • Investition & Finanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Rechnungslegung und Business Controlling
  • Advanced Leadership
  • Human-Resources-Management

Fakten im Schnell-Check

Abschluss Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in IHK
Abschlussprüfung Bundeseinheitliche IHK-Prüfung (in der jeweiligen IHK Region)
Studienstart jederzeit
Unterrichtseinheiten 610 davon 168 im virtuellen Klassenzimmer
Studienmaterial 10 digitale Studienbriefe incl. Videos und Live Unterricht im virtuellen Klassenzimmer
Voraussetzungen

Die Voraussetzungen legt die staatliche Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Bilanzbuchhalter und Geprüfte Bilanzbuchhalterin (Bilanzbuchhalterprüfungsverordnung - BibuchhFPrV) fest. Zugelassen wird, wer:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren vorweisen kann und dann drei Jahre Berufspraxis hat.
  • Alternativ gilt, dass man mit zweijähriger Berufspraxis und einem der folgenden Abschlüsse zugelassen wird: - Abschluss zum/zur Fachwirt/in oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau - Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder als Staatlich geprüfte Betriebswirtin - Abschluss eine WiWi-Hochschulstudiums an einer einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie.
  • Darüber hinaus kann man auch zugelassen werden, wenn die vorausgehenden Nachweise fehlen, man aber eine mindestens sechsjährige Berufspraxis vorweisen kann, die inhaltliche Aufgaben überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen enthielt.
Inhalte
  • Buchhaltung Teil 1
  • Buchhaltung Teil 2
  • Buchhaltung Teil 3
  • Investition & Finanzierung
  • Jahresabschluss
  • Rechnungslegung und Business-Controlling
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Advanced Leadership

  • Human-Resources-Management

Informationen anfordern

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.